„Wer nicht aufbricht, kann auch nichts Neues erleben.“ Damit eröffnete Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer (BAK), die Webinar-Reihe pharmacon@home. Sie findet anstelle des Pharmacon Meran statt, der aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden musste.

Auch wenn aktuell Reisen nach Südtirol wieder möglich sind, sei es angesichts des Infektionsrisikos nicht sinnvoll und vertretbar, eine so große Gruppe von Apothekern, also eine wichtige systemrelevante Berufsgruppe, zu einer Präsenzveranstaltung zusammenzubringen, sagte Kiefer zum Auftakt des virtuellen Kongresses. Der BAK-Präsident würdigte ausdrücklich die hohe Leistung der Apotheker und die zuverlässige Versorgung der Bevölkerung in der Pandemiezeit. Dies komme bei den Menschen gut an. Er gehe fest davon aus, dass diese Leistung bei Politikern nicht nur zu Dankesschreiben führe, sondern auch dazu, die Folgen des EuGH-Urteils aktiv anzugehen und die Gleichpreisigkeit von rezeptpflichtigen Arzneimitteln wiederherzustellen. Weiterlesen…

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 08.06.2020