Ort Datum Tag Von Bis Veranstaltungsart
Meran 2019053131. Mai 2019 20190531Fr 10:30 Uhr 11:45 Uhr Vortrag

Die Entdeckung von Vitamin D (alternativ: Cholecalciferol) beruht auf der Suche nach einem Heilmittel gegen die Rachitis und der Beobachtung, dass bestimmte Lebensmittel wie Lebertran, Butter oder Milch bzw. die Bestrahlung mit Licht in der Lage sind, die Rachitis zu heilen. Da zum Zeitpunkt der Entdeckung bereits die Vitamine A, B und C bekannt waren, wurde die antirachitische Substanz als Vitamin D bezeichnet. Die Bezeichnung Vitamin leitet sich von „Vita“ für Leben und „Amin“ für stickstoffhaltige Verbindungen ab. Zum Zeitpunkt der Entdeckung ging man von der These aus, dass alle lebensnotwendigen Stoffe eine Aminofunktion tragen. Aus der heutigen Perspektive ist die Bezeichnung Vitamin D aus zwei Gründen eigentlich falsch: Vitamin D enthält keine Aminofunktion und es ist auch kein essentieller Nahrungsbestandteil, da Vitamin D3 vom Körper unter Lichteinstrahlung aus Cholesterol synthetisiert werden kann.

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.