Ort Datum Tag Von Bis Veranstaltungsart
Meran 2019052828. Mai 2019 20190528Di 10:30 Uhr 11:45 Uhr Vortrag

Die Vergrößerung der Prostata ist Teil des Alterungsprozesses bei Männern. Sie beginnt meist bereits im dritten Lebensjahrzehnt und schreitet kontinuierlich voran. Bei den über 80-Jährigen ist bei fast jedem Mann histologisch eine gutartig vergrößerte Prostata (benigne Prostatahyperplasie, BPH) nachweisbar, die aus einem verstärkten Zellwachstum sowohl des Drüsen- als auch des Stromagewebes resultiert.

Eine BPH geht aber nicht zwangsläufig mit behandlungsbedürftigen Beschwerden einher. Ob und welche Therapie nötig ist, entscheidet das Zusammenspiel dreier Komponenten, die in ihrer Ausprägung sehr variabel und auch interindividuell recht unterschiedlich sein können:

  • LUTS, lower urinary tract symptoms, Symptome/Beschwerden des unteren Harntrakts
  • BPE, benigne prostate enlargement, benigne Prostatavergrößerung (> 25 ml)
  • BOO, bladder outlet obstruction, erhöhter Widerstand/Obstruktion des Blasenauslasses

Über die Pharmakotherapie des BPS in Abhängigkeit der Symptomatik spricht Professor Fürst in seinem Vortrag in Meran.

Mehr Informationen zu diesem Vortrag finden Sie auf www.pharmazeutische-zeitung.de.

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.