Ort Datum Tag Von Bis Veranstaltungsart
Meran 2019052727. Mai 2019 20190527Mo 13:00 Uhr 15:00 Uhr Seminar

Die antimikrobielle Therapie von Hautkrankheiten hat in den letzten Jahren eine Wandlung durchlaufen. Die Bedeutung der Farbstoffe als topische Antiseptika ist stark zurückgegangen. Gründe dafür sind Probleme mit der erforderlichen pharmazeutischen Qualität der Ausgangsstoffe und die unklare pharmakologisch-toxikologische Nutzen-Risiko-Bewertung. Die Anwendung lokaler Antibiotika ist insbesondere bei chronischen Hauterkrankungen kritisch zu sehen. Nachteilig sind die Resistenzentwicklung, mögliche Kontaktsensibilisierungen, Wundheilungsstörungen oder bekannte Toxizität. Dagegen sind moderne Antiseptika im Management entzündlicher Dermatosen und Wunden ein wichtiges Instrument. Im Seminar werden Empfehlungen zum sinnvollen Einsatz antimikrobiell wirksamer Rezepturarzneimittel gegeben.

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.