Ort Datum Tag Von Bis Veranstaltungsart
Meran 201506011. Jun 2015 20150601Mo 15:30 Uhr 16:45 Uhr Vortrag

Atemwegsinfektionen gehören mit zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen. Sie haben eine erhebliche Morbidität mit einer beträchtlichen ökonomischen Auswirkung. So werden über 1,5 Millionen zusätzliche Episoden von Arbeitsunfähigkeit im Jahre 2009 auf akute respiratorische Erkrankungen bezogen. Die Infektionen werden überwiegend von Viren, in selteneren Fällen durch Bakterien hervorgerufen. Die klinische Herausforderung besteht darin, dass eine Differenzierung zwischen viraler und bakterieller Genese häufig nicht möglich ist. Dies erklärt auch den häufigen Einsatz von Antibiotika in der Behandlung von Atemwegsinfektionen. Dieser Fehleinsatz von Antibiotika ist mit eine der Erklärungen für die zunehmende Resistenzentwicklung bei Atemwegserregern.

 

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.