Ort Datum Tag Von Bis Veranstaltungsart
Meran 2017052323. Mai 2017 20170523Di 09:00 Uhr 10:15 Uhr Vortrag

Die WHO geht global betrachtet jährlich von 1,7 Milliarden infektiösen Durchfallerkrankungen aus mit einer erheblichen Kindersterblichkeit von jährlich 760.000 Todesfällen bei unter 5-Jährigen in den warmen Ländern. Gastrointestinale Infektionen sind somit die zweithäufigste Todesursache bei Kindern weltweit. Gleichzeitig sind Durchfallerkrankungen die häufigste Ursache für Mangelernährung bei Kleinkindern.

Die aktuellen Meldezahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) für Deutschland zeigten in den letzten Jahren eine Dominanz der viralen Erreger gegenüber einer bakteriellen Ätiologie. Dabei ist von einer erheblichen Dunkelziffer auszugehen, ferner ist anzumerken, dass Clostridium difficile Infektionen (CDI) nicht routinemäßig erfasst werden, da nur schwere Verläufe meldepflichtig sind.

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.