Ort Datum Tag Von Bis Veranstaltungsart
Meran 2017052222. Mai 2017 20170522Mo 17:00 Uhr 18:15 Uhr Vortrag

Mit den NOAK (Nicht-Vitamin-K-antagonistische Orale Antikoagulanzien) gibt es nach mehr als 50 Jahren erstmals alternative Optionen zu den Vitamin K-Antagonisten (VKA) für die orale Antikoagulation. Es handelt sich hierbei zum einen um den direkten Thrombin-Inhibitor (DTI) Dabigatranetexilat (Pradaxa®, Produg von Dabigatran), zum anderen um die drei direkten Faktor Xa-Inhibitoren (DXI) Rivaroxaban (Xarelto®), Apixaban (Eliquis®) und Edoxaban (Lixiana®). Sie sind für die Schlaganfallprophylaxe bei nicht-valvulärem Vorhofflimmern (SPAF) sowie die Therapie und Sekundär­prophylaxe venöser Thromboembolien (VTE) und somit die beiden bedeutendsten Anwendungsgebiete der VKA zugelassen. Basierend auf großen Phase III-Studien haben sie sich als mindestens so sicher und wirksam erwiesen wie die VKA.

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.