Ort Datum Tag Von Bis Veranstaltungsart
Schladming 2018011515. Jan 2018 20180115Mo 16:30 Uhr 17:30 Uhr Vortrag

Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Bei Jugendlichen sind bis zu 10 Prozent von einer behandlungsbedürftigen Angststörung betroffen, Kinder seltener. Angst ist physiologisch, alterstypisch normal sind z.B. im Säuglingsalter das Fremdeln ab etwa dem 6. Lebensmonat, laute Geräusche; im Kleinkindalter die Angst vor Dunkelheit, Tieren, Alleinsein; im Schulalter schulische, soziale und gesundheitliche Ängste. Die Angststörung ist durch folgende Symptome definiert: Die Angst ist übermäßig ausgeprägt, sie ist unangemessen in Bezug zu ungewöhnlichen Inhalten (Gespenster), Objekten (harmlose Spinne) oder Alltagsituationen (Flugangst), die Angst ist chronifiziert, ihre Bewältigung gelingt nicht, so dass alterstypische Lebensvorgänge wesentlich beeinträchtigtsind (Schulverweigerung).

Mehr Informationen zu diesem Vortrag finden Sie hier in unserem Newsbereich sowie in der medialen Berichterstattung:

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.