Für Patienten mit schweren, therapieresistenten Neurodermitis-Erkrankungen kamen in den letzten Jahren zwei hocheffektive neue Optionen auf den Markt. Weitere Wirkstoffe könnten in Kürze hinzukommen, berichtete eine Expertin beim Fortbildungskongress Pharmacon@home.

„Neurodermitis ist eine belastende Erkrankung, die in Deutschland etwa 4 Millionen Menschen betrifft – vor allem Kinder“, erklärte Professor Dr. Claudia Pföhler vom Universitätsklinikum des Saarlandes. Grundlage der Therapie der entzündlichen Hauterkrankung ist immer eine Pflege der Haut. …Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de Christina Hohmann-Jeddi