Anfangs dachte man, das neue Coronavirus löst eine Lungenerkrankung aus. Doch mittlerweile ist bekannt, dass es nicht dabei bleibt. Was Ärzte innerhalb eines Jahres über Covid-19 gelernt haben, fasste der Intensivmediziner Privatdozent Dr. Christoph Spinner beim Pharmacon@home zusammen.

„Wir haben es bei SARS-CoV-2 mit einem Virus mit relativ hoher Pathogenität und Mortalität zu tun“, berichtete Spinner, Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II des Klinikums rechts der Isar der TU München, beim Abschlussvortrag des digitalen Fortbildungskongresses Pharmacon@home am Freitagabend. …Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 25.01.2021