Eschborn / Berlin (17.01.2021) – Aufgrund der Corona-Pandemie sagt die Bundesapothekerkammer mit großem Bedauern und in Abstimmung mit der Avoxa Mediengruppe den pharmacon Kongress in Meran vom 30. Mai bis 04. Juni 2021 als Präsenzveranstaltung ab. Die derzeitige Lage mit anhaltend hohen Infektionsraten und hohen Todesfallzahlen lässt trotz Lockdown auch in den nächsten Wochen keine Verbesserung erwarten und erlaubt weder eine sichere Veranstaltungsplanung noch eine verantwortungsvolle Durchführung.

Apotheker sind als systemrelevante Berufsgruppe im Gesundheitswesen essenziell für die Versorgung der Patienten. Eine durch die Präsenzveranstaltung angestoßene Infektionskette könnte die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung durch die wohnortnahen Apotheken gefährden. Eine solche Situation wollen die Veranstalter nicht riskieren.

Anstelle des pharmacon Meran plant die Bundesapothekerkammer zusammen mit der Avoxa Mediengruppe wieder die digitale Fortbildungsveranstaltung pharmacon@home durchzuführen, welche bereits heute als Ersatzveranstaltung zum pharmacon Schladming gestartet ist und bis zum 22 Januar 2021 läuft. Der pharmacon@home wurde 2020 als digitales Format erfolgreich eingeführt und wird in diesem Jahr weitergeführt. Mehr Informationen finden Sie ab März auf www.pharmacon.de.

Pressekontakt:
E-Mail: presse@avoxa.de