Die Bundesapothekerkammer hat ihren ehrenamtlich tätigen Wissenschaftlichen Beirat (WB) für vier weitere Jahre berufen. „Ich danke den drei nun ausscheidenden Mitgliedern sehr für ihr langjähriges Engagement“ sagte Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer. Für ihre Verdienste verlieh Kiefer die Lesmüller Medaille an Prof. Dr. Theo Dingermann und Dr. Eric Martin. Dr. Hiltrud von der Gathen, die ebenfalls aus dem Wissenschaftlichen Beirat ausscheidet, hat diese Ehrung bereits 2002 erhalten.

Gleichzeitig begrüßte Kiefer drei neue Mitglieder. Prof. Dr. Robert Fürst von der Universität Frankfurt wird die Hochschuldisziplin Pharmazeutische Biologie vertreten. Für die Offizinapotheker sind Ulrich Koczian aus Augsburg und Dr. Christian Ude aus Darmstadt dabei. Zur Sprecherin des WB wurde heute Prof. Dr. Ulrike Holzgrabe gewählt.

Mitglieder des WB sind:
» Prof. Dr. Rolf Daniels, Tübingen (Pharmazeutische Technologie)
» Prof. Dr. Robert Fürst, Frankfurt (Pharmazeutische Biologie)
» Prof. Dr. Ulrike Holzgrabe, Würzburg (Pharmazeutische Chemie)
» Priv.-Doz. Dr. Martin Hug, Freiburg (Krankenhauspharmazie)
» Prof. Dr. Ulrich Jaehde, Bonn (Klinische Pharmazie)
» Ulrich Koczian, Augsburg (Offizin-Pharmazie)
» Dr. Birgid Merk, München (Offizin-Pharmazie)
» Prof. Dr. Peter Ruth, Tübingen (Pharmakologie)
» Dr. Christian Ude, Darmstadt (Offizin-Pharmazie)
» Ulrike Teerling, Münster (Krankenhauspharmazie)
» Prof. Dr. med. Thomas Weinke, Potsdam (Medizin)
Zudem wird der WB unterstützt vom Wissenschaftlichen Leiter des Zentrallaboratoriums Deutscher Apotheker e. V., Prof. Dr. Manfred SchubertZsilavecz.

Der WB berät die Bundesapothekerkammer insbesondere bei der Programmgestaltung und wissenschaftlichen Leitung ihrer Fortbildungskongresse ‒ pharmacon ‒ aber auch der Ausbildung und
wissenschaftlichen Fragen.

Weitere Informationen unter www.abda.de